Akademie der Wissenschaften zu Göttingen Residenzen-
Kommission
Arbeitsstelle Kiel
Akademie der
Wissenschaften
zu Göttingen
Tres riches heures, Duc de Berry, SeptemberbildKleine Schriften UB Kiel (©)Karlsruher virtueller Katalog (KvK)Kleine Schriften UB Kiel (©)Tres riches heures, Duc de Berry, Septemberbild
Login      Hilfe Aktuelles | Publikationen | Handbuch | Symposien | Home | Kontakt | Suchen:

Es handelt sich bei diesen Bildern um wissenschaftliche Zitate im Kontext der Handbuchartikel. Sie dürfen nur in diesem Sinne verwendet werden. Bitte beachten Sie etwaige Urheberrechte!

Farbtafel 13:

Bartholomäus Bruyn d.Ä. (1493–1555): Bildnis einer Frau mit entblößtem Oberkörper. Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Gm 47. – Bei der Dargestellten könnte es sich um Katharina Jabach handeln, die Konkubine des Kölner Erzbischofs Johann Gebhard von Mansfeld (†1562), doch wie in vielen ähnlichen Fällen ist die Identifizierung nicht gesichert, der hier die von kunsthistorischer Seite vorgeschlagene Datierung des Bildes auf die Zeit um 1535 widerspräche. Auf die Kölner Familie Jabach könnte das Wildstiefmütterchen auf der Brüstung hindeuten, das ihr zumindest zeitweise als Wappenzeichen diente. Nach: $Löchner$, Kurt/ $Gries$, Carola: Die Gemälde des 16. Jahrhunderts [im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg], Stuttgart 1997, S. 99.

Menue von:
Milonic Web Menus
© Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen