Akademie der Wissenschaften zu Göttingen Residenzen-
Kommission
Arbeitsstelle Kiel
Akademie der
Wissenschaften
zu Göttingen
Tres riches heures, Duc de Berry, SeptemberbildKleine Schriften UB Kiel (©)Karlsruher virtueller Katalog (KvK)Kleine Schriften UB Kiel (©)Tres riches heures, Duc de Berry, Septemberbild
Login      Hilfe Aktuelles | Publikationen | Handbuch | Symposien | Home | Kontakt | Suchen:

Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Hof und Schrift.
Hg. von Werner Paravicini, bearb. von Jan Hirschbiegel und Jörg Wettlaufer.
Residenzenforschung 15 III, Thorbecke Verlag, Ostfildern 2007.
Die Datenbank befindet sich noch im Aufbau | Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld!

Bitte wählen Sie einen Artikel aus:
Bitte Suchbegriff eingeben:

Artikel:Rechnungen (Hofhaltungsrechnungen)
Bearbeiter: Prof. Dr. Mark Mersiowsky,  München

  • Literatur
  • PDF
  • Artikelliste
  • Quellentexte
  • Handbuch II

  • »Sonderrechnung«: Abrechnung der Druytgyn, Frau des Kölner Goldschmiedes Theus (Matthäus) von Gent, für den Kölner Erzbischof Dietrich von Moers
    [fol. 1r] Dese zedel sal myme gneden herren van Coelne [Rest der Seite abgerissen]. [fol. 1v] [leer] [fol. 2r] Gerechent mit Theus wyve intgainwordicheit Heynrichs irs kneichtz van allen sachen, dat wir weder Teus oevermitz Lutter ind ander unse kneichht haint laissen hoilen ind nemen van dem vurs(creven) Theus ind syner huysfrauwen van sent Fytz [Juni 15] dach as man schryfft 1425 bis up dynsdach als man schryft 1429 vur sent Vyt [Juni 14], also dat van allen betzalongen ind uphevongen wir noch dem vurs(creven) Theus ind syner huysfrauwen schuldich blijvent 723 ½ g. Zo dem irsten na deser vurs(creven) rechenschaff hoilde Frederich myns heren kuchenschr(iver) up sundach vur sent Laurencis dach [August 8] eynen rynck mit eyner meralden ind mit eyme robyn vur 9 g. 1429 jair. Ich Lutter hoilde up sent Matheus avent [September 20] eynen rynck mit eyme sofijr vur 5g. 1429 jair. Claes kertzenmecher hoilde 4 rynge, yeder rynck mit eyme robyn ind maralden, dat stuck vur 8 g., noch 4 rynge mit sofijren, dat stuck vur 6 g., up aller selen dach [November 2] 1429 jair. Ich Lutter hoilde, do der hertzoch van Cleve mit myme herren dadinge zo Coelne in myn herre des rentmeisters huys lach up sundach vur sent Mertins dach [November 6] zwene rynge mit zwen dyemaenten vur 13 g. 1439 jair [!]. ]nen rynck zo mac[ ]rynck der was ]x jair[ [fol. 2v] [...] Heynrich Stapel hoilde up sent Lucien dach [November 18] eyn gespan vur 40 g. 1429 jair. Spurck ind Johan der goultsmyt van Bonne die hoilden up sondach na sent Lucien dach [November 18] eynen rynck mit eyme dyemant ind mit eyme robyn vur 12 g. 1429 jair. 1429 jair up sundach na druytzien dach Coloniense [1430 Januar 1], do hoilde ich Lutter eyn gespan mit zwen dyement ind mit eyme robyn ind mit zwen perlen vur 70 g.; noch eyn bilden gespan mit eyme dyemaent ind mit eyme robyn ind mit drijn perlen vur 26 g.; noch zwene rynge yeder eyn mit eyme robyn ind mit eyner maralden zosamen vur 9g.; noch zwene rynge mit zwen gernaten vur 5 g.; noch zwene rynge mit zwen sofijren vur 3 g.; noch 2 rynge mit rosen vur 2 g.; noch eynen rynck mit eyme schilt diemaent swartz geamliert vur 12 g. ]n yeder eyn mit zw[en ]m gulden. Ind die [ [fol. 3r] [...] up den selven vurs(creven) sundach vur druytzien dach [1430 Januar 1]. Des sondags na Payschen [1430 April 23], do nam myn herre in her Gijsen huys zo sent Postolen eynen rynck mit eyme angesicht vur 20 g. 1430 jair. 1431 jair up dynsdach vur sent Peters dach ad cathedram [1432? Februar 20]. Item do hoelde Haese in myns gnedigen herren behoef van Coelne eyn halsbentgyn, da ynne steit 5 dyemaent ind 5 robyn ind 2 perlen ind an den halsbentgyn hienck eyn span mit eyme groissen dyemant ind mit 3 perlen, ind hey hadde an golde 55 ind 1 ort ind zo machen 25 g., summa 300 myn 6 g.; zo dem selven maile hoelde noch Haese 2 span, yeder eyn mit robyn ind mit 1 sofijr inde mit 3 perlen, dat stuck cost 12 overl. g.; noch 4 rynge mit sofyren, dat stuck vur 3 g.; noch 4 rynge mit 2 steynen, dat stuck cost 1½ g.; summa 42 g. noch up den vurs(creven) dynsdach. [...] meydach 1431 hait myn here genomen van Theus [...] ngyn mit falken vur 10 g., 2 rynge mit [...] en 44 g.; eyn gespengen vur 23 g. [fol. 3v] Up holzfoirdach a. domini, as vurs(creven) is, nam ich eynen rynck vur 9 g. 1431 jair up des hilgen cruytz dach na Payschen [1431 Mai 6], do nam myn gnedige herre up eyn nuwet van mir Theus eyn speng(en), da ynne stoint eyn schoin dyemant, die was myns gnedige heren ind 3 schoin perlin, so dat myn herre Theus geven sal vur perlen, golt ind machen 23 overl. g. 1431 up mayndach na meydach [1431 Mai 7], do hoile Peter van Kerpen 4 rynge mit turkoesen, dat stuck vur 6 g.; noch 3 rynge mit sofijrengyn, dat stuck 2 g.; 5 rynge mit garnaten vur 4 g. ind dese rynge bracht Peter zo Conixstorp ind die gaff myn here des cardinails frunden; summa dis vurs(creven) puntz der 12 rynge macht 24 g. Ich Johan van Spurck bekennen, dat ich gehoilt hain eynen rynck mit eyme dach dyemant van Theus van Ghynt vur 10 g. in behoef myns gnedigen heren van Coelne des sundachs na unsers heren lichams dage [1431 Juni 3?]. Summa summarum dat unse gnedige herre v[an Coelne ...] schuldig is na uysswysonge deser zedel [...] rechenschaff 1543 g. h[ [...] scheiden alsulche upboerunge ind betzal[unge][...] van myns heren gnaden intfangen haven ind ouch eyne z[edel] synen gnaden mit oever beschr(even) geven. [fol. 4r] Dit is alsulchen upboerunge ind betzalongen, as wir Theus ind Druytgyn samen intfangen haven van myns gnedigen herren van Coelne, as van sulcher rechenschaf myns heren gnade lest mit mir gerechent hait. A. domini 1429 jair up mayndach na sent Cathrynen dach [November 28], do betzailde uns Lutter Quaide 300 overl. g. van myns gnedigen herren weigen van Coelne; noch Lutter betzailt 79 g. up den anderen sundach in der fasten [1430 März 12?] zo sent Postelen in her Gysen huys; noch hait Lutter Quaide betzailt van myns gnedigen herren weigen zo sent Postelen in her Gysen huys up sundach na Paischen 100 g. 1430 [Dezember 11] jair up maindach vur sent Lucien dach, do betzailde uns Rychert zolknecht zo Bonne 100 overl. g. van myns gnedigen herren weigen van Coelne. 1431 jair up sundach na des hilgen cruytz dach na Paischen [Mai 6], do betzailde uns Lutter Quaide 200 overl. g. van weigen myns gnedigen heren weigen van Coelne. Summa summarum deser betzalongen van weigen myns gnedigen heren van Coelne macht 779 gulden oyverlentsche gulden as van weigen ind afslach sulcher schoult ind zedelen myns gnedige heren mit syns selfs hant geschr(even) hait.
    Quellen zur Geschichte der Herrschaft Landskron a. d. Ahr, gesammelt von Hans Frick, überarb. und hg. von Theresia Zimmer, Bd. 2: Rechnungen, Inventare, Güterund Zinsverzeichnisse 1242-1500 (Nr. 1341-1383), bearb. von Theresia Zimmer, Bonn 1966 (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde, 56,2), Nr. 1358 S. 74-76, [an einigen Stellen korrigiert].
    Menue von:
    Milonic Web Menus
    © Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen